">
Haustiere

Unser Beagle Nelli

BeagleNelly 8 Wochen

Das Wort Beagle leitet sich vermutlich von französisch begueule her und bedeutet > weit aufgerissenes Maul <. Die Rasse verdankt diesen Namen wohl dem Umstand, dass die Tiere in der Meute stets munter kläffen. Ob auf der Jagd oder vor dem Kamin, der Beagle ist überall zufrieden und deshalb ein lebhafter und treuer Begleiter.

 

Geschichte

Diese kleinste Rasse unter den Laufhunden geht wahrscheinlich zurück bis zu den alten Griechen. Die französischen Normannen gingen mit Beagles auf Hasenjagd und brachten die Rasse 1066 nach England. Damals waren die Tiere noch um einiges kleiner als heute und wurden oft in Satteltaschen oder sogar in den Taschen der Reiter selbst transportiert.

Aus diesen  > tragbaren < Tieren entwickelte sich eine Mini-Varietät, der so genannte Pocket-Beagle, eine Rasse, die heute nicht mehr existiert. Der Beagle war eine der am

 Hof Elisabeths I. , Wilhelms III. und Georgs IV. vertretenen Hunderassen.

Besonders Georg IV. verwandte sie bei der Jagd im hügeligen Sussex in der Gegend von

Brighton gerne als Meutehund. 1895 wurde im Vereinigten Königreich der Beagle Club gegründet, und einige Jahre später wurden die ersten Beagles in die USA exportiert.

 

Charakter

Beagles sind gutmütige, lebhafte und fröhliche Hunde, die allerdings auch eigenwillig sein können. Sie benötigen eine konsequente Führung und viel Auslauf.

 

Größe

Mindesthöhe: 33cm

Maximale höhe: 40cm

Image3 Nelli 3

Zu den Fischen